Skip Navigation

Barkhausen Institut

Forschungsprojekte

    01.05.2023 | Sicherheit in der digitalen Zukunft: SEMECO revolutioniert die Vernetzung medizinischer Geräte

    Das Barkhausen Institut leistet Innovationsarbeit im Projekt SEMECO, durch die Entwicklung sicherer medizinischer Technologien, die Verbesserung der Datenübertragung für Computertomographen und die Vermittlung zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit durch Initiativen zur Wissenschaftskommunikation.

    Mehr lesen

    01.02.2023 | Micro Cosmos – Ein Programmiermodell und Compiler für Cloud Microservices

    Programme zu schreiben, die parallel in einem verteilten System, d.h. auf vielen Computern, ausgeführt werden, ist eine Herausforderung. Das Projekt MICRO COSMOS erforscht einen Ansatz zur automatischen Übersetzung von sequentiellen Programmen in verteilte Programme.

    Mehr lesen

    01.01.2023 | HiCONNECTS - Heterogene Integration für Konnektivität und Nachhaltigkeit

    Das Projekt HiCONNECTS will zwei der wichtigsten Hindernisse des derzeitigen Stands der Technik überwinden: die Übertragung von Daten aus dem Internet der Dinge über das IT-Netz und die Erkennung von Objekten, um "hochautomatisiertes Fahren" zu ermöglichen. Das Barkhausen Institut trägt dazu bei, indem es Hochfrequenz-Antennen für Kfz-Radare entwickelt und einen Schwerpunkt auf die Integration der mmWave-Antennen in Radarchipsätze legt.

    Mehr lesen

    01.01.2023 | COREnext - Vertrauenswürdigkeit und Nachhaltigkeit für 6G

    Die Entwicklung digitaler Komponenten muss vorangetrieben werden, um die Geschwindigkeit von Computersystemen zu erhöhen und besonders energieeffiziente Computersysteme zu schaffen. Gleichzeitig muss deren Vertrauenswürdigkeit der Systeme sicher gestellt sein. Das europäische Forschungsprojekt COREnext verfolgt das Ziel, eine Rechenarchitektur und Komponenten für eine nachhaltige und vertrauenswürdige B5G- und 6G-Datenverarbeitung zu entwickeln.

    Mehr lesen

    31.12.2022 | 6G-ReS: Sichere und resiliente 5G/6G-Systeme

    Das Projekt 6G-ReS befasst sich mit der Entwicklung zuverlässiger 5G/6G-Systeme für die Krisenkommunikation. Mithilfe des O-RAN-Standards können offene Schnittstellen und "Zero Trust"-Sicherheit gewährleistet werden, was eine zuverlässige Kommunikation angesichts von gezielten Angriffen und Naturkatastrophen ermöglicht. BI untersucht den O-Ran-Standard für das Radio Access Network (RAN), der auf die Verwendung von Virtualisierung setzt und offene Schnittstellen sowie Interoperabilität fördert.

    Mehr lesen

    15.11.2022 | KOMSENS-6G

    Das Ziel von KOMSENS-6G ist es, das Mobilfunksystem der 6. Generation um eine weitere Kernfunktion zu erweitern: die Funk-Sensorik. Das Barkhausen Institut wird Hochfrequenz-Hardware für eine gemeinsame Funk-Kommunikation und Sensorik entwickeln und sich auch mit der Sicherheit und dem Datenschutz solcher Systeme befassen.

    Mehr lesen

    01.11.2022 | CampuSens - Forschung für sichere und vertrauenswürdige 6G-Netze

    Die neuartigen sensorischen Fähigkeiten des Mobilfunks der nächsten generation 6G bringen gewisse Risiken im Bereich Sicherheit und Datenschutz mit sich. Das Barkhausen Institut forscht einem Sicherheitskonzept, welches eine vertrauenswürdige Umsetzung ermöglicht.

    Mehr lesen

    01.11.2022 | M/EDGE -Secure Low-Power Medical Edge Computing

    Moderne medizinische Geräte beinhalten immer häufiger Mikrochips. Häufig befinden sich diese neuartigen Produkte über einen längeren Zeitraum in unmittelbarer Nähe des Körpers oder sogar im Körper der Patient:innen. Im Projekt M/EDGE soll energiesparsame und miniaturisierte Rechentechnik für den Einsatz in und an den Patient:innen entwickelt werden. Außerdem werden Lösungen gesucht, medizinische Produkte energiesparsam an eine medizinische Cloud anzubinden.

    Mehr lesen

    01.10.2022 | 6G-ICAS4Mobility - Die Kombination von Kommunikation und Radar

    Ziel von 6G-ICAS4Mobility ist es, Kommunikation und Radar miteinander zu kombinieren und in ein gemeinsames System für den zukünftigen Mobilfunkstandard 6G zu integrieren. Das Barkhausen Institut untersucht im Rahmen des Projekts Datenschutzaspekte und Optionen, wie erfasste Sensordaten gegen Manipulation abgesichert werden können.

    Mehr lesen

    01.08.2022 | FOSSIL: Betriebssystemeunterstützung zur Erschließung des Potentials nichtflüchtigen Speichers

    In der jüngeren Vergangenheit gab es wichtige Fortschritte bei der serienreifen Umsetzung von nichtflüchtigem Hauptspeicher. Das FOSSIL-Projekt konzentriert sich darauf, die Vorteile nichtflüchtiger Speicher auch für Anwendungen nutzbar zu machen.

    Mehr lesen

    01.10.2021 | 6G Plattform

    6G ist bereits die sechste Generation des Mobilfunks. Das Barkhausen Institut beteiligt sich an der Forschung und Entwicklung von 6G durch die Teilnahme am 6G Plattform-Projekt. Innerhalb des Projektes forscht das BI zu Themen der Vertrauenswürdigkeit und gestaltet neue Formate der Wissenschaftskommunikation.

    Mehr lesen

    25.08.2021 | Klimawandel in historischen Gärten

    Die Folgen des Klimawandels sind heute schon deutlich spürbar und erfordern ein vorausschauendes und entschlossenes Handeln unserer Gesellschaft. Unter der Leitung der Staatlichen Schlösser, Burgen und Gärten gGmbH arbeitet das Barkhausen Institut daran, die Gärtner:innen im Pillnitzer Schlossgarten zu unterstützen und zu entlasten, indem es einen semi-autonomen Roboter entwickelt, der das Wässern der Pflanzen erleichtert.

    Mehr lesen

Bereits abgeschlossene Projekte finden Sie hier.