Skip Navigation

Barkhausen Institut

Partner

DRESDEN-concept

Das Barkhausen Institut ist Mitglied des Netzwerkes DRESDEN-concept. Dabei handelt es sich um einen Verbund der Technischen Universität Dresden mit starken Partnern aus Wissenschaft und Kultur mit dem Ziel, die Exzellenz der Dresdener Forschung sichtbar zu machen. Ziel ist es, dass die DD-concept Mitglieder Synergien in den Bereichen Forschung, Ausbildung, Infrastruktur und Verwaltung entwickeln und nutzen. Die 28 Mitgliedseinrichtungen koordinieren ihre Wissenschaftsstrategie und entwickeln eine gemeinsame Strategie, weltweit führende Wissenschaftler für Dresden zu gewinnen.

 

Silicon Saxony

Der Silicon Saxony e. V. ist mit rund 350 Mitgliedern das größte Hightechnetzwerk Sachsens und eines der größten Mikroelektronik- und IT-Cluster Deutschlands sowie Europas. Der Verein verbindet Hersteller, Zulieferer, Dienstleister, Hochschulen/Universitäten, Forschungsinstitute, öffentliche Einrichtungen sowie branchenrelevante Startups am Wirtschaftsstandort Sachsen und darüber hinaus. Das Barkhausen Institut ist Mitglied in diesem stetig wachsenden und lebendigen Hightech-Netzwerk.

Smart Systems Hub

Auf Initiative des Digitalverbands Bitkom, hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) 12 Exzellenzstandorte in ganz Deutschland zu Digital Innovation Hubs ernannt (de:hub). Als Teil dieser Initiative ist der Smart Systems Hub (SSH) Dresden seit 2017 direkt an der Digitalisierung „Made in Germany“ beteiligt. Mitten im Mikroelektronik-Herz Europas vereint der SSH in einem Netzwerk aus über 450 Partnern die umfassende sächsische Kompetenz in den Schlüsselbereichen Hardware, Software und Konnektivität. So werden die besten Voraussetzungen für anwendbare IoT-Systemlösungen aus einer Hand und für Unternehmen jeder Größe geschaffen.

 

Equipes Traitement de l'Information et Systèmes

Das Barkhausen Institut kooperiert mit ETIS (Equipes Traitement de l'Information et Systèmes) auf dem Forschungsschwerpunkt  Physical-Layer Security, im Rahmen des bilateralen Programms PROCOPE/DAAD zwischen Deutschland und Frankreich. ETIS ist eine gemeinsame Forschungsabteilung von CYU (Cergy Paris University), ENSEA Graduate School of Electrical Engineering und CNRS/INS2I. Das französische Team wird von Profs. Arsenia Chorti und Marwa Chafii koordiniert, die derzeit Associate Professors an der ENSEA mit dem ETIS-Labor UMR 8051 sind.