Skip Navigation

Barkhausen Institut

Maschinen lernen Menschheitsträume

Wenige andere Themen werden heute so kontrovers diskutiert wie die Künstliche Intelligenz. Denn bei KI handelt es sich um eine Technologie, die sowohl Euphorie als auch Skepsis auslöst, weil sie uns in unserem Menschsein betrifft. Einerseits verspricht der Einsatz von Künstlicher Intelligenz die effizientere, sicherere und bequemere Erledigung vieler komplizierter technischer Prozesse - und uns eine angenehmere Zukunft. Auf der anderen Seite ruft KI auch gut begründete Bedenken hervor: Wie verlässlich und neutral sind z.B. automatisierte Prozesse? Nach welchen Kriterien trifft KI welche Entscheidung? Können unsere Privatsphäre und unsere informationelle Selbstbestimmung vor dem Zugriff von KI geschützt werden? Auch die Wissenschaftler:innen des Barkhausen Instituts beschäftigen diese Fragen. Aus diesem Grund beteiligen wir uns an der Ausstellung des Deutschen Hygiene-Museums Dresden 

KÜNSTLICHE INTELLIGENZ - Maschinen Lernen Menschheitsträume

vom 06. Nov 2021 - 28. Aug 2022

 

Eigens für die Ausstellung entwickelt unser Connected Robotics Labor ein interaktives Exponat, welches Künstliche Intelligenz für die Besucher:innen erfahrbar macht. Denn es steckt viel Potential in dieser neuartigen Technologie, über deren weitere Entwicklung und Anwendung darum kritisch diskutiert werden muss. Was in den Forschungseinrichtungen und Unternehmen heute erforscht und erprobt wird, betrifft längst viele Bereiche der Gesellschaft. Die neue Sonderausstellung des Deutschen Hygiene-Museums beleuchtet insbesondere, wie der Einsatz von KI-Systemen nach und nach unser Verständnis von Alltag, Mobilität, Arbeit, Gesundheit und Politik verändern wird. Damit verbunden sind zahlreiche Fragen: Welche Probleme können wir überhaupt mit KI lösen? Welche Entscheidungen wollen wir in die Hände von KI-Systemen legen? Wo wollen wir Grenzen ziehen?  

Auf 800 qm Ausstellungsfläche ermöglichen kulturhistorische Exponate, wissenschaftliche Objekte und Beiträge sowie audiovisuelle Medien differenzierte Einblicke in den aktuellen Entwicklungsstand von KI und unseren Umgang mit ihr. Darüber hinaus bieten die Perspektiven von Arbeiten internationaler zeitgenössischer Künstler*innen Reflexionsangebote, um über den Einfluss dieser Technologie auf unser Leben nachzudenken. Die Ausstellung betrachtet sowohl die Träume der Vergangenheit und die Möglichkeiten und Unmöglichkeiten unserer Gegenwart als auch die Frage, wie wir Künstliche Intelligenz für uns in Zukunft nutzen wollen.

Neugierig? Hier ein ku