Barkhausen InstitutBarkhausen Institut

BI ist ETSI-Mitglied

Das Barkhausen Institut gehört seit September zu den 900 Mitgliedern aus insgesamt 65 Ländern, die unter dem Dach des ETSI (European Telecommunications Standards Institute) vereint sind. Die ETSI ist als europäische Normungsorganisation anerkannt, die sich mit Telekommunikations-, Rundfunk- und anderen elektronischen Kommunikationsnetzen und -diensten befasst.

Das Barkhausen Institut ist aktiv in der “Industry Specifiaction Group (ISG) Europe For Privacy-Preserving Pandemic Protection (E4P)”. Die ISG E4P entwickelt vor dem Hintergrund der weltweiten Corona-Pandemie einheitliche Standards für das sogenannte Proximity-Tracing. Auf dieser Basis können unterschiedliche mobile Anwendungen und Plattformen zur Kontaktverfolgung entwickelt werden, die auch über Ländergrenzen hinweg zusammenarbeiten und potenziell infizierte Personen informieren. Örtliche Gesundheitsämter sollen so bei ihren Aufgaben der Nachverfolgung von Kontaktpersonen entlastet werden. Das Barkhausen Institut arbeitet in der ISG E4P insbesondere an Datenschutzaspekte, damit die Anwendungen standardmäßig die Privatsphäre der Benutzer wahren und die einschlägigen Datenschutzvorschriften einhalten.