Skip Navigation

Barkhausen Institut

Warum Open Source

Open Source schafft Vertrauen.

Wir räumen der Vertrauenswürdigkeit unserer Forschung am Internet der Dinge einen hohen Stellenwert ein. Durch das Veröffentlichen von Ergebnissen als Quellcode kann dieser von Experten oder interessierten Laien jederzeit begutachtet werden. Dadurch kann sich jeder davon überzeugen, was unsere Software (nicht) macht.

Open Source fördert Zusammenarbeit.

Ergebnissen, die als Quellcode unter einer freien Lizenz verfügbar sind, können als Grundlage für weiterführende Arbeit von jedermann genutzt werden. Dadurch können schnell und unkompliziert Folgearbeiten auf bisherigen Ergebnissen aufbauen. Auch die Vergleichbarkeit von Ergebnissen wird gefördert, da bisherige Ergebnisse anhand der Quellen nachvollziehbar werden.

Open Source gibt der Allgemeinheit zurück.

Projekte, die quelloffen zur Verfügung stehen, können nicht von einer Firma kontrolliert werden. Die Produktpolitik von Firmen kann sich jederzeit ändern und hat nicht unbedingt das Wohl der Allgemeinheit im Blick. Ein Softwarepaket, auf das man sich als Arbeitsgrundlage verlässt, kann möglicherweise vom Hersteller eingestellt werden. Was aber der Allgemeinheit einmal unter einer freien Lizenz zur Verfügung gestellt wurde, kann nicht mehr einfach verschwinden. Eine freie Lizenz stellt eine verlässliche Basis dar, da sie von niemandem kontrolliert wird.

Das BI hat bislang zu folgenden Projekten beigetragen: